Mehr Inhalt. Im Kontext. So lautet unser Leitgedanke, denn das von uns entwickelte L-Book ist ein neues digitales Leseformat, das auf Industrie-Standards wie ePUB3, MOBI oder PDF basiert und mit dem wir das Lesen und Lernen revolutionieren möchten. Es bettet kontextspezifische Nachschlage-Inhalte in digitalen Content ein und ermöglicht die automatische Generierung von Lernmaterialien.

Im digitalen Zeitalter reicht es nicht, Texte einfach nur zu digitalisieren. Ihre Leser erwarten von Ihren Texten, dass sie ihnen mehr bieten als den eigentlichen Text. Genau das ermöglicht das L-Book: Sie können Ihre Inhalte in einem L-Book erheblich aufwerten – und das in einem standardisierten Annotierungsprozess, der die Reduzierung von Produktionskosten aufs Nötigste ermöglicht.

Jede Textsorte – ob ein Roman, eine technische Betriebsanleitung, ein Magazin, das Prospekt einer Firma oder welche Art von Text auch immer – kann in ein L-Book umgewandelt werden. Alles, was Sie dafür benötigen, sind passende Nachschlage-Inhalte und über solche verfügen Sie vermutlich bereits. Diese Inhalte müssen dann in der Form einer Termbase strukturiert sein – dies können wir entweder für Sie übernehmen oder wir helfen Ihnen beim Aufbau. Unser NLP-basiertes Analyse-Tool übernimmt dann den Rest.

Welche Vorteile Content-Inhaber und Leser von L-Books haben? Vor allem ein aufgewertetes, ein verbessertes Lese- und Lernerlebnis.


Ein aufgewertetes Leseerlebnis

Das L-Book ist ein neues digitales Leseformat, das von L-Pub entwickelt wurde. Im Grunde genommen handelt es sich um ein enhanced E-Book, also ein angereichertes E-Book, das dem Leser in Kombination mit dem digitalen Lesetext einen tatsächlichen Mehrwert gegenüber gedruckten Werken bietet: Der Leser erhält mit nur einem Klick alle relevanten Zusatzinformationen, die er benötigt. Das ist eine Besonderheit, die gedruckte Bücher, doch auch andere digitale Formate, bisher nicht oder nur unzureichend umsetzen.

Digital Natives sind daran gewöhnt, mit nur wenigen Klicks alle für sie relevanten Informationen abrufen zu können. Möchten sie zusätzliche Infos zu Ihren Inhalten erhalten, finden sie diese vermutlich in der Regel außerhalb Ihres eigentlichen Textes.

L-Books machen Schluss damit. Mit einem L-Book müssen Ihre Leser Ihr Produkt nicht verlassen und können mit einem Klick auf Ihre kontextspezifischen Nachschlage-Inhalte zugreifen.

In einem L-Book wird Ihr Text aufgewertet: Mithilfe kontextbasierter Pop-ups (L-Book Pro) können Sie als Content-Inhaber selbst entscheiden, welche zusätzlichen Informationen Sie Ihren Lesern zum Lesetext zur Verfügung stellen.

Diese Nachschlage-Inhalte können textbasiert sein, aber auch andere Formate wie Bild, Sound oder Video beinhalten. Die Inhalte werden in einer Termbase in einem standardisierten Format gespeichert.

Auf unserer Seite L-Book Lite erhalten Sie mehr Informationen zum aufgewerteten Leseerlebnis mit L-Books.


Ein aufgewertetes Lernerlebnis

Dieselben Annotierungen, die wir für die Nachschlage-Inhalte Ihrer L-Books erstellen, können wir auch für die Erstellung personalisierter Lernmaterialien verwenden. Indem Sie E-Learning-Elemente in Ihre Inhalte mit aufnehmen, können Sie neue Zielgruppen erreichen und zwar:

  • Menschen, die Ihre Sprache als Fremdsprache lernen (es gibt Millionen von ihnen),
  • Menschen, die mehr über Ihr Spezialgebiet wissen möchten, aber nicht mit den von Ihnen verwendeten Fachbegriffen vertraut sind.

Mit einem L-Book wird das Lernen einfacher: Jedes Mal, wenn der Leser ein Wort oder eine Phrase auswählt, kann er es mit einem einfachen Klick auf das Plus-Symbol seiner personalisierten Lernliste hinzufügen. Direkt im Anschluss oder zu einem späteren Zeitpunkt – er entscheidet selbst, wann er lernen möchte – kann der Lerner vom Lese- in den Lernmodus wechseln. Hier kann er dann:

  • seine persönliche Lernliste einsehen,
  • die Begriffe in einer Reihe automatisch generierter Übungen lernen und wiederholen (auf unserer Seite Automatisiertes Lernen erfahren Sie mehr hierzu),
  • einen Überblick über seinen persönlichen Lernfortschritt erhalten.

Es ist immer zielführender und motivierender, Inhalte in einem sinnhaften Kontext zu lernen statt bspw. als kontextlose Auflistung. Im L-Book können jeder beliebige Satz und dazugehörige Nachschlage-Inhalte in die Übungsreihe integriert werden. Ermöglicht wird dies dank des von L-Pub entwickelten standardisierten, NLP-basierten Workflows, der einerseits kosteneffizient arbeitet und andererseits Ihren Kunden einen erheblichen Mehrwert bietet.

Mehr dazu, wie man L-Books als Lerntools verwenden kann, erfahren Sie auf unserer Seite L-Book Pro.

L-Books ermöglichen kontextbasiertes Lernen: Der Lerner übt die Wörter, die er im Lesetext ausgewählt hat, im selben Kontext wie im Text. In diesem Beispiel lernt der Leser Deutsch.

Welche Arten von L-Books bieten wir an?

Wir unterscheiden drei Grundtypen von L-Books:

  • L-Book Lite: ein L-Book, mit dem man den Lesemodus und die Nachschlage-Inhalte nutzen kann. Enthält keine Lernmaterialien. Unterstützte Formate: ePUB3, MOBI, PDF.
  • L-Book Lex: ein L-Book ohne Lesemodus, mit dem der Nutzer nur auf die Nachschlage-Inhalte zugreifen kann. Geeignet z. B. für Leser gedruckter Bücher. Unterstützte Formate: iOS, Android.
  • L-Book Trainer: ein L-Book ohne Lesemodus, mit dem der Nutzer nur auf die Nachschlage-Inhalte und den Lernmodus für ein bestimmtes Buch zugreifen kann. Geeignet z. B. für Leser gedruckter Bücher. Unterstützte Formate: iOS, Android.
  • L-Book Pro: im Prinzip eine Kombination aus L-Book Lite und L-Book Trainer in einem Ökosystem. Zu den Vorteilen gehört eine verbesserte Nutzerfreundlichkeit sowie eine bessere Kontrolle über Nutzerdaten und Verkäufe. Unterstützte Formate: ePUB3, iOS, Android, Browser.

Hier können Sie unseren Prototyp eines L-Book Pro, mit dem man Deutsch lernen kann, ausprobieren.


Wie wird ein L-Book erstellt?

Die Nachschlage-Inhalte, die Ihren Lesern angezeigt werden, können Sie oder Ihr Autor in einem standardisierten Prozess festlegen. Da Ihnen vermutlich schon viele dieser Inhalte in irgendeiner Form vorliegen, ist dieser Schritt einfacher als gedacht. Als nächstes müssen Sie uns die Nachschlage-Inhalte in einem Strukturformat namens Termbase zur Verfügung stellen. Gerne übernehmen wir auch die Erstellung Ihrer Termbase oder helfen Ihnen beim Aufbau.

Soll Ihr L-Book auf den Fremdsprachlerner ausgerichtet sein, können wir unsere L-Pub-eigene Termbase verwenden. Das einzige, womit Sie uns hier unter Umständen helfen müssen, sind textspezifische Wörter wie Charaktere oder Örtlichkeiten.

So sehen die Produktionsschritte aus:

  1. Entscheidung: Sie kontaktieren uns und wir besprechen gemeinsam mit Ihnen, welche Bücher oder Texte Sie gerne in L-Books umwandeln würden.
  2. Einreichen der Texte: Wir entwerfen einen Vorproduktionsvertrag, der es L-Pub offiziell gestattet, mit Ihren Texten zu arbeiten.
  3. Kostenvoranschlag: Ausgehend von Ihren Texten und den Annotierungen, die Sie integrieren möchten, erstellen wir einen Kostenvoranschlag. Darauffolgend wird der Produktionsvertrag unterschrieben.
  4. Termbase: Wir geben Ihnen eine kleine Einführung in den Aufbau einer Termbase im L-Pub-spezifischen Format. Alternativ übernehmen wir für Sie das Anlegen der Termbase, immer auf Basis der Inhalte, die Sie uns liefern. Handelt es sich um ein L-Book für den Fremdsprachenerwerb, übernimmt L-Pub hier den Löwenanteil der Arbeit.
  5. Annotierung: Sobald die Termbase fertiggestellt und von Ihnen freigegeben wurde, annotieren wir den Text mithilfe unseres NLP-basierten Workflows.
  6. Lieferung: Ihr L-Book ist fertig und kann zum Verkauf angeboten werden.

Wie kann ein L-Book verkauft und genutzt werden?

  1. Marketing: Sowohl in Werbemitteln für das Produkt als auch auf den Innenseiten des Buchcovers geben Sie an, dass es sich um ein „L-Book“ handelt. Unsere markenneutrale Webseite www.L-Book.info erklärt Ihren Kunden, was das genau bedeutet und wie sie die L-Book-Funktionen nutzen können.
  2. Verkauf: Sie verkaufen das L-Book Lite über all Ihre gewohnten Kanäle. Das L-Book Lex und das L-Book Trainer werden über die Appstores vertrieben, entweder über den L-Pub Developer Account oder Ihren. Das L-Book Pro wird normalerweise über Ihren eigenen Shop verkauft. Wir legen dabei zusammen den Preis für die verschiedenen L-Book Formate fest.
  3. Kompatibilität: Das L-Book Lite kann auf jeder App und auf jedem Gerät gelesen werden, das normale E-Books unterstützt. Das L-Book Lex und das L-Book Trainer werden auf einem Android oder iOS Gerät genutzt. Das L-Book Pro wird in einer speziellen App oder im Browser gelesen, das hängt ganz von Ihren Wünschen und Ihrer bestehenden Plattform ab.

Sie bevorzugen für Ihre Kunden eine L-Reader-Plattform mit Ihrem eigenen Branding? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu unseren White-Label-Lösungen für die L-Reader-Website und -App.


Wie viel wird mich die Herstellung eines L-Book kosten?

Die Kalkulation für die Herstellung eines L-Books basiert auf folgenden Variablen:

  • der Umfang des Buches,
  • die Anzahl der „unique words“, die annotiert werden müssen,
  • die Anzahl unbekannter Wörter (z. B. Namen von Charakteren oder Handlungsorten), die nicht in unserer Termbase eingetragen sind,
  • ob Sie die formatkonforme Eintragung der fehlenden Wörter in unsere Termbase selbst vornehmen oder wir dies für Sie übernehmen.

Nutzen Sie unseren ROI-Rechner, um eine grobe Einschätzung zu bekommen, wie viele Bücher Sie verkaufen müssen, um die Kosten wieder auszugleichen.