Möchten Ihre Leser Begriffe in Ihrem Index oder Glossar nachschlagen, müssen sie dafür in der Regel vor- und zurückblättern. Beim L-Book Lex sind Ihre komplexen Nachschlage-Inhalte in einer App aufbereitet, somit können sie auf der Seite bleiben, die sie gerade lesen.

Das digitale Lesen hat seine Vorzüge, aber ist nicht jedermanns bevorzugte Form der Lektüre. Doch selbst Leser, die Bücher nur gedruckt lesen, nutzen das Internet, um einen Begriff nachzuschlagen, den sie nicht verstehen, oder um weiterführende Details zu Inhalten in Ihrem Text zu erhalten.

Wäre es nicht praktischer, wenn Ihre Leser Nachschlage-Inhalte bekämen, die von Ihnen selbst gepflegt und bereitgestellt werden? Höchstwahrscheinlich haben Sie bereits derartige Inhalte in Form von Glossaren im hinteren Teil Ihrer Bücher oder als Datei auf Ihrem Computer. Hier können Sie mehr über unsere Termbase Services lernen.

Mit dem L-Book Lex (Lex steht für Lexikon) können Ihre Leser auf diese Inhalte zugreifen, ohne dass ihr Lesefluss unterbrochen wird. Die Vorteile sind zahlreich:

  • Ihre Nachschlage-Inhalte sind für Ihre Leser immer verfügbar und leicht auffindbar.
  • Der Leser kann Ihre Nachschlage-Inhalte mit einer intuitiven Suchfunktion, ähnlich der von Google, durchstöbern.
  • Der Leser erhält zusätzliche Informationen, die von Ihnen kuratiert wurden und die so einen qualitativ höheren Wert haben als willkürliche Informationen aus dem Internet – z.B. passgenaue Definitionen, Übersetzungen, Audiofiles oder Grafiken.
  • Nach Bedarf kann diese App um automatisch generierte Übungen erweitert werden – in diesem Fall sprechen wir von dem L-Book Trainer.
  • Der Leser hat beim L-Book Trainer die Möglichkeit personalisierte Listen zu den Nachschlage-Inhalten zu erstellen und jederzeit darauf zuzugreifen.

Mit unseren automatisch generierten Übungen, die der L-Book Trainer bietet, können Ihre Leser Ihre Texte sogar in Lernmaterial umwandeln.

Ein Wort lernen: Der Leser schlägt einen Begriff aus Ihrem Buch in der dazugehörigen App nach und speichert ihn in die personalisierte Lernliste. Auf Basis des Begriffes in Kombination mit Sätzen aus Ihrem Inhalt werden dann automatisch Übungen erstellt.

Das L-Book Lex als Online-Tool

Neben der Nutzung als App kann das L-Book Lex auch als Online-Tool angeboten werden. Dabei wird das virtuelle Nachschlagewerk direkt als Webseite im Browser aufgerufen – hier kann man dann bspw. die Definitionen aller Fachbegriffe zu einem bestimmten Thema nachschlagen oder auch spezifische Begriffe und Informationen zu einer bestimmten Fantasy-Roman.

Das L-Book Lex kann als Ergänzung zu einem bestimmten Buch umgesetzt oder auch als allgemeines virtuelles Lexikon zu einem bestimmten Themenschwerpunkt gestaltet und als Bestandteil Ihrer Webseite integriert werden.

Sie können das L-Book Lex online mit einer Login-Funktion (z.B. für Ihre Mitarbeiter) bzw. hinter einer Paywall anbieten, oder sie machen es frei zugänglich für alle Internetnutzer. Insbesondere die letzte Variante bringt viele Vorzüge mit sich.

  1. Die Beispieltexte und Erklärtexte zu den nachgeschlagenen Begriffen haben einen positiven SEO-Effekt. Wenn User bei Google nach dem Begriff suchen, wird Ihre Seite höher gerankt.
  2. Sie bekommen mehr Traffic auf Ihre Seite, denn die User kommen wegen der nützlichen Nachschlage-Funktion immer wieder gerne zurück. So wird Ihr virtuelles Nachschlagewerk zur idealen Werbeplattform für eigene oder ggf. auch fremde Produkte.
  3. Mit dem frei zugänglichen Nachschlagewerk präsentierten Sie sich als Experte zu Ihrem Thema.
Das L-Book Lex als Online-Tool. Interaktives Nachschlagewerk zu einem bestimmten Thema, dass für Traffic auf Ihrer Seite sorgt.

Für wen eignet sich das L-Book Lex?

Das L-Book Lex eignet sich insbesondere für Fachverlage, die Texte mit zahlreichen Fachbegriffen anbieten. Natürlich aber auch für alle anderen Verlage, die Nachschlage-Inhalte in jedweder Form anbieten, sei es als Übersicht aller Charaktere in einem Roman oder als Chronologie geschichtlicher Ereignisse.

Auch Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen, die eine umfangreiche brancheninterne Fachterminologie nutzen, können von dem L-Book Lex im starken Maße profitieren. Indem sie die Nachschlage-Inhalte als App oder Online-Tool für Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten anbieten, haben Missverständnisse in der Kommunikation aufgrund von falsch verwendeten Fachbegriffen keine Chance mehr.

Was das L-Book Lex so attraktiv macht, ist die Tatsache, dass es komplett unabhängig von Leseinhalten oder dem Format Ihrer Leseinhalte ist. D.h. egal ob Ihre Texte im Internet, in einem gedruckten Buch, einem PDF oder einem klassischen E-Book vorliegen, Ihre Leser können jederzeit die Nachschlage-Inhalte dazu in unserer markenneutralen L-Reader-App, einer an Ihr Corporate Design angepassten Version unserer L-Reader-App oder online lesen.


Inwiefern unterscheidet sich das L-Book Lex von dem L-Book Trainer, Lite & Pro?

Der Fokus des L-Book Lex liegt auf Nachschlage-Inhalten – die App fungiert als eine Art „Lexikon“ für das jeweilige Buch oder ein bestimmtes Thema. Die erweiterte Variante der App, der L-Book Trainer, bietet neben der Nachschlage-Funktion auch personalisierte Lernmaterialien an, um die Inhalte „trainieren“ zu können. Der eigentliche Lesetext ist hier nicht Bestandteil des L-Books. Somit sind das L-Book Lex und das L-Book Trainer praktische Lesebegleiter, mit maßgeschneiderten, kontextspezifischen Informationen auf einem separaten Bildschirm.

Im L-Book Lite sind Ihre Nachschlage-Inhalte direkt in die Leseumgebung eingebunden und können über kontextbasierte Links eingesehen werden. Allerdings bietet das L-Book Lite nicht die Möglichkeit Listen oder personalisierte Lernmaterialien zu erstellen.

Das L-Book Pro vereint die Vorzüge des L-Book Lite und des L-Book Trainer in einem Produkt: Die Leser erhalten kontextbezogene Nachschlage-Inhalte und können außerdem unbekannte Inhalte aus dem Text in einer personalisierten Lernumgebung üben.

Sofern Sie sich für ein L-Book Lite oder ein L-Book Pro entscheiden, können wir ohne großen Mehraufwand auch die Varianten L-Book Lex oder Trainer für sie erstellen. Auf diese Weise können Sie neben den E-Book-affinen Lesern auch die erreichen, die Ihre Texte nicht digital lesen möchten oder die es vorziehen Zusatzfunktionalitäten auf einem anderen Gerät abzurufen.

Als komplett eigenständiges Produkt ist das L-Book Lex insbesondere für Fachverlage geeignet. Ebenso für Inhalte wie Wörterbücher oder für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, die ihre Leseinhalte in der Regel nicht verkaufen.


Wie viel wird mich die Herstellung eines L-Book Lex kosten?

Die Kalkulation für die Herstellung eines L-Book Lex basiert auf folgenden Variablen:

  • die Anzahl unbekannter Wörter (z. B. Namen von Charakteren oder Handlungsorten), die nicht in unserer Termbase eingetragen sind,
  • Umfang des Buches,
  • ob Sie die formatkonforme Eintragung der fehlenden Wörter in unsere Termbase selbst vornehmen oder wir dies für Sie übernehmen.

Nutzen Sie unseren ROI-Rechner, um eine grobe Einschätzung zu bekommen, wie viele Bücher Sie verkaufen müssen, um die Kosten wieder auszugleichen.


Jetzt Kosten anfragen

Sie würden gerne einige Ihrer Bücher in L-Books umwandeln lassen? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns darüber sprechen!


Noch Fragen?

Wie wird ein L-Book hergestellt? Wie wird ein L-Book verkauft? Wie wird ein L-Book gelesen? Erhalten Sie die Antwort auf diese und andere Fragen unter „Was ist ein L-Book?“